Prüfung und Änderungen des Angebotes

– ANZEIGE/WERBUNG –
Da war es also, das Angebot von Terfehr.
Zu hause angekommen haben wir uns das Angebot gleich nocheinmal angeschaut. Es war so, dass man einen Gesamtpreis hatte und Eventualpositionen mit Aufpreis, die man dazu wählen konnte.

Wir haben uns dann für folgende Eventualpositionen entschieden:
  • Fenster außen in anthrazit (RAL 7016)
  • Mauern des Geräteraumes
  • Fliesen in 60 x 60 cm anstatt in 40×40 cm (+ Wohn- und Essbereich)
  • Technik auf dem Dachboden anstatt im HWR
  • Putz an der Front und am Ausbau (leider wurde dies im ersten Angebot nicht berücksichtigt, aber kann passieren)
  • … und ein paar Kleinigkeiten

Außerdem haben wir uns dazu entschieden uns um folgendes selbst zu kümmern:
  • Schiebetüren und Zimmertüren
  • Holz-Carport
  • Brüstung aus Glas für die Galerie im Flur (OG)
  • Raffstores

Diese Änderungen habe ich dann an unseren Ansprechpartner Helmut Eissing geschickt, der uns daraufhin ein geändertes Angebot zugeschickt hat. Nach ein paar Mal hin- und herschreiben entsprach dann fast alles unseren Vorstellungen.
Wir haben uns noch einmal Zeit genommen das Angebot von Terfehr zu prüfen und mit  Angeboten von anderen Bauunternehmen zu vergleichen. Wir haben hin und her überlegt, Vor- und Nachteile abgewägt und sind dann unserem positiven Bauchgefühl gefolgt und haben uns entschieden unser Traumhaus schlüsselfertig mit Terfehr zu bauen. Hier haben wir uns von Beginn an sehr gut aufgehoben gefühlt und sehen einen großen Vorteil darin, dass das Angebot so detailliert ist, sodass man später keine großen Überraschungen hat, was den Preis angeht.
Wir haben Helmut dann schon einmal telefonisch unsere Entscheidung mitgeteilt und einen Termin vereinbart, um den Vertrag zu unterschreiben.
Mehr zum Termin erfahrt ihr in Kürze.
Werbeanzeigen