Das Haus ist verfugt! :)

– ANZEIGE/WERBUNG –

Ohje…Fugen! Vor dieser Entscheidung, welche Fuge es sein soll, hatte ich am meisten Angst. Uns war immer klar, dass wir eine dunkle Fuge haben möchten, aber dunkel ist nicht gleich dunkel… es gibt zig verschiedene Fugenfarben, die das Haus komplett unterschiedlich aussehen lassen.

Als die Fuger kamen war ich schon ganz nervös 😀 Ich konnte es kaum abwarten. Aber ich musste Geduld haben, denn zunächst wurde das Mauerwerk komplett sauber gemacht und abgesäuert (heißt das so?!) und dann hat der nette Mann uns zwei Probefugen gemacht. Diese mussten dann ein paar Tage trocknen.

20180903_154043

Ich hatte das ganze Wochenende Bauchschmerzen, weil ich einfach nicht wusste, welche wir nehmen sollen. Die Hellere? Die Dunklere? Wenn man weiter weg vom Haus stand, sah die linke Fuge sehr dunkel aus. Wir hatten Angst, dass das Haus nachher wie eine komplette schwarze Wand aussieht, deshalb haben wir uns für die leicht hellere Fuge entschieden, sodass der Klinker immer noch im Vordergrund steht.

Letzte Woche kamen die Fuger an und haben super Arbeit geleistet. Total freundlich und mega schnell.

20180904_164218

Und das Endergebnis gefällt uns meeeeeeeeeeega gut! Es war die richtige Entscheidung!

Hier das Ergebnis:

20180905_18544620180905_185544P1030403

P1030399

Werbeanzeigen

Carport-Planung – So muss das!

– ANZEIGE/WERBUNG –

Carport oder Garage? Wir haben hin und her überlegt und haben uns dann für einen gemauerten Geräteraum mit davorstehendem Carport aus Leimholz entschieden. Da ich ja bei steda arbeite, wusste ich, dass ich mich von der Planung bis zur Umsetzung auf meine Kollegen verlassen kann. So habe ich mich dann mit meinem Vorhaben zunächst an unsere kompetenten Verkäufer gewandt und bin dann zu unserem technischen Zeichner gegangen. Wir haben meine Wünsche besprochen und er hat dann das passende Carport gezeichnet (vorerst mit groben Maßen, die ich hatte).

Das waren unsere Vorstellungen:

  • das Carport soll vor dem Geräteraum stehen
  • Farbanstrich in weiß
  • das Dach soll komplett über das Carport und den Geräteraum gehen mit einem Ablauf nach hinten zum Garten hin
  • Dacheindeckung mit Fasebrettern und EPDM-Folie für eine lange Haltbarkeit
  • seitlich eine halbhohe Mauer mit aufgesetzen Pfosten
  • umlaufende Dachblende aus Holz in weiß mit einem Kantblech aus Zink
  • von unten Kunststofffassade in weiß mit LED’s

Ganz nach unseren Vorstellungen hat der technische Zeichner dann eine erste Ansicht erstellt und wir waren sehr zufrieden. Genauso haben wir es uns vorgestellt:

carport-1px

So in etwa wird die Aufteilung der Sparren später aussehen:

SEMA 182 Balkenlage

SEMA 182 AA

SEMA 182 BB

Als dann soweit alles klar war, kam mein Kollege Thomas vorbei, um die genauen Maße für das Carport zu nehmen, damit später auch alles passt.

20180619_092341.jpg

Chris hat tatkräftig unterstützt 😉

20180619_092445.jpg

Dann wurden noch alle Maße aufgeschrieben und das Carport wurde grob skizziert.

20180619_092608.jpg

Und fertig! Danke Thomas – So muss das!

20180619_093148.jpg

Jetzt werden die genauen Maße in die Zeichnung übernommen und alle Teile wie Leimholz, Fasebretter, EPDM-Folie usw. bestellt. In ein paar Wochen kommt dann das steda-Montageteam und baut unser Carport auf. Wir freuen uns schon sehr. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, was das Carport angeht.

Bei steda könnt ihr euch ein individuelles Angebot anfordern: info@steda-online.de

Hier klicken: https://www.steda-online.de/carport-holz

banner-970x250px-leimholz-carports