Halbzeit

– ANZEIGE/WERBUNG –

Passend zur WM kann ich sagen: HALBZEIT! 😉

Unser voraussichtlicher Abnahmetermin für das Haus ist im Oktober, deshalb erlaube ich mir mal den Beitrag HALBZEIT zu nennen. Im Mai sind wir mit dem Bau angefangen, jetzt ist es Juli und im Oktober werden wir vorauss. mit dem Hausbau fertig sein! Die Zeit vergeht einfach super schnell.

Momentan ist die Firma Terfehr im Betriebsurlaub – das haben sich die Bauarbeiter, der Bauleiter und alle anderen auf jeden Fall verdient! Trotzdem sind wir froh, wenn es am Montag endlich weiter geht (^^ ihr wisst ja mittlerweile, dass ich nicht ganz so viel Geduld habe :D)

In den letzten Tagen habe ich die Zeit genutzt und den aktuellen Stand auf unseren Bau mit Fotos festgehalten.

Hier ein paar Eindrücke:

Unsere Auffahrt, wo das Carport vor den Geräteraum montiert werden soll.

20180622_131722

Die Rückansicht des Hauses. Das große Eck-Panoramafenster liebe ich jetzt schon!

20180622_180121

Ich muss ja auch wissen, wie es auf unserem Dachboden aussieht…zack zack, hoch die Leiter! Die Dachbodentreppe wird später übrigens im Ankleidezimmer sein.

20180629_165432

Wahnsinn, der Dachboden ist echt groß! Hier wird später die Luftwärmepumpe stehen!

20180629_165510

Ein paar Haus-Selfies 😉 Es muss ja alles festgehalten werden 😛

20180701_154451           20180701_154514

Unser Geräteraum von hinten mit zwei kleinen Fenstern.

20180707_161359

Und jetzt noch eine kleine Roomtour (Stand 11.07.2018)

Hier zu sehen ist der HWR. Wir bekommen hier auf der linken Seite eine Küchenzeile mit Spülbecken und viel Stauraum. Waschmaschine und Trockner befinden sich später im Obergeschoss. Dafür haben wir einen kleinen „Waschraum“ vorgesehen.

20180707_161407

Hier wird die Küche ihren Platz finden. Auf der linken Seite wird in eine Nische der amerikanische Kühlschrank eingesetzt, daneben sind Kaffeevollautomat und Backofen mit Stauraum drunter und drüber. Hinten an der Wand ist dann eine Küchenzeile mit Spüle und Hängeschränken und rechts kommt unsere Kochinsel mit zwei Thekenplätzen hin 😉 Ob Kaffee oder Bier…egal, es wird sicher eine gemütliche Sitzgelegenheit zum Quatschen! 😀

20180707_161437

Hier seht ihr den Blick ins Ess- und Wohnzimmer mit zwei großen Fenstern auf der linken Seite. Vor dem ersten großen Fenster soll ein großer Essstisch stehen, vor dem zweiten Fenster steht unser neues Sofa. An die Wand ganz hinten wollen wir ein TV-Board aufhängen. Und hinten rechts ist unser kleines „Spekulier-Fenster“ 😉

20180707_161459

Hier noch einmal unser Wohnzimmer. Auf der rechten Seite sieht man nun auch, wo unsere große zweiflügelige Schiebetür hinkommt.

20180707_161516

Und hier noch einmal der Blick vom Wohnzimmer in Richtung Küche. Dort wo jetzt noch die Lücke hinten links in der Ecke ist, wird morgen der Schornstein gemauert.

20180707_161530

Hier ein weiterer Blick ins Esszimmer.

20180707_161545

Hier wird mein kleines, aber feines Home-Office entstehen.

20180707_161550

Das ist unser Eingangsbereich. ich bin einfach super glücklich, dass wir die Treppe während der Bauphase von angepasst haben. Das Geländer wird auch noch angeschrägt, damit der Bereich offener ist.

20180707_161603

Hier wird das Gäste-WC entstehen.

20180707_161632

Und das ist der Raum unter der Treppe. Hier kommen die Hausanschlüsse hin und da ist auch sicher noch Abstellplatz für Deko, die man im Laufe des Jahres immer mal wechselt.

20180707_161641

Jetzt sind wir schon im Obergeschoss. Dort wo die Bretter momentan noch liegen wird später unsere Galerie sein, die wir mit einer großen Glasbrüstung abgrenzen werden. Man kann also direkt von oben runterschauen und sehen, wer unten kommt. Durch das große angepasste Fenster wird die Galerie schön hell.

20180707_161710

Hier befinden wir uns im Kinderzimmer 1. Es hat ca. 14 qm und es ist genügend Platz für Bett, Schrank und Schreibtisch.

20180707_161721

Hier ist das Kinderzimmer 2. Es ist in einer L-Form geschnitten und hat 15 qm.

20180707_161730

Dies wird unser Badezimmer (schwierig zu fotografieren). Vor das große Fenster wollen wir eine freistehende Badewann stellen. In die Nische kommt das WC. Ganz rechts wird unsere begehbare Dusche gerade gemauert. Angrenzend an die Duschen wollen wir zwei große Waschtische anbringen. Sowohl in der Dusche als auch bei den Waschtischen sind Ablagefächer eingeplant.

20180707_161740

Diese kleine Raum wird wie eben erwähnt unser Waschraum. Wir werden hier selber noch ein Podest mauern, damit Waschmaschine und Trockner etwas höher stehen.

20180707_161745

Auf der linken Seite ist unser Schlafzimmer mit angrenzendem Ankleidezimmer. Ein Traum wird wahr… 😉

20180707_161757

Nächste Woche geht es dann weiter

  • es wird zuende geklinkert
  • das Dach wird eingedeckt
  • …..

20180707_163104

20180707_142209

Am Anfang war ja die Rede von Halbzeit…. hoffen wir nicht, dass es zur Verlängerung kommt 😉


Bis dahin: Bella Ciao! Hier noch was für die Ohren!

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Carport-Planung – So muss das!

– ANZEIGE/WERBUNG –

Carport oder Garage? Wir haben hin und her überlegt und haben uns dann für einen gemauerten Geräteraum mit davorstehendem Carport aus Leimholz entschieden. Da ich ja bei steda arbeite, wusste ich, dass ich mich von der Planung bis zur Umsetzung auf meine Kollegen verlassen kann. So habe ich mich dann mit meinem Vorhaben zunächst an unsere kompetenten Verkäufer gewandt und bin dann zu unserem technischen Zeichner gegangen. Wir haben meine Wünsche besprochen und er hat dann das passende Carport gezeichnet (vorerst mit groben Maßen, die ich hatte).

Das waren unsere Vorstellungen:

  • das Carport soll vor dem Geräteraum stehen
  • Farbanstrich in weiß
  • das Dach soll komplett über das Carport und den Geräteraum gehen mit einem Ablauf nach hinten zum Garten hin
  • Dacheindeckung mit Fasebrettern und EPDM-Folie für eine lange Haltbarkeit
  • seitlich eine halbhohe Mauer mit aufgesetzen Pfosten
  • umlaufende Dachblende aus Holz in weiß mit einem Kantblech aus Zink
  • von unten Kunststofffassade in weiß mit LED’s

Ganz nach unseren Vorstellungen hat der technische Zeichner dann eine erste Ansicht erstellt und wir waren sehr zufrieden. Genauso haben wir es uns vorgestellt:

carport-1px

So in etwa wird die Aufteilung der Sparren später aussehen:

SEMA 182 Balkenlage

SEMA 182 AA

SEMA 182 BB

Als dann soweit alles klar war, kam mein Kollege Thomas vorbei, um die genauen Maße für das Carport zu nehmen, damit später auch alles passt.

20180619_092341.jpg

Chris hat tatkräftig unterstützt 😉

20180619_092445.jpg

Dann wurden noch alle Maße aufgeschrieben und das Carport wurde grob skizziert.

20180619_092608.jpg

Und fertig! Danke Thomas – So muss das!

20180619_093148.jpg

Jetzt werden die genauen Maße in die Zeichnung übernommen und alle Teile wie Leimholz, Fasebretter, EPDM-Folie usw. bestellt. In ein paar Wochen kommt dann das steda-Montageteam und baut unser Carport auf. Wir freuen uns schon sehr. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, was das Carport angeht.

Bei steda könnt ihr euch ein individuelles Angebot anfordern: info@steda-online.de

Hier klicken: https://www.steda-online.de/carport-holz

banner-970x250px-leimholz-carports

Prüfung und Änderungen des Angebotes

– ANZEIGE/WERBUNG –
Da war es also, das Angebot von Terfehr.
Zu hause angekommen haben wir uns das Angebot gleich nocheinmal angeschaut. Es war so, dass man einen Gesamtpreis hatte und Eventualpositionen mit Aufpreis, die man dazu wählen konnte.

Wir haben uns dann für folgende Eventualpositionen entschieden:
  • Fenster außen in anthrazit (RAL 7016)
  • Mauern des Geräteraumes
  • Fliesen in 60 x 60 cm anstatt in 40×40 cm (+ Wohn- und Essbereich)
  • Technik auf dem Dachboden anstatt im HWR
  • Putz an der Front und am Ausbau (leider wurde dies im ersten Angebot nicht berücksichtigt, aber kann passieren)
  • … und ein paar Kleinigkeiten

Außerdem haben wir uns dazu entschieden uns um folgendes selbst zu kümmern:
  • Schiebetüren und Zimmertüren
  • Holz-Carport
  • Brüstung aus Glas für die Galerie im Flur (OG)
  • Raffstores

Diese Änderungen habe ich dann an unseren Ansprechpartner Helmut Eissing geschickt, der uns daraufhin ein geändertes Angebot zugeschickt hat. Nach ein paar Mal hin- und herschreiben entsprach dann fast alles unseren Vorstellungen.
Wir haben uns noch einmal Zeit genommen das Angebot von Terfehr zu prüfen und mit  Angeboten von anderen Bauunternehmen zu vergleichen. Wir haben hin und her überlegt, Vor- und Nachteile abgewägt und sind dann unserem positiven Bauchgefühl gefolgt und haben uns entschieden unser Traumhaus schlüsselfertig mit Terfehr zu bauen. Hier haben wir uns von Beginn an sehr gut aufgehoben gefühlt und sehen einen großen Vorteil darin, dass das Angebot so detailliert ist, sodass man später keine großen Überraschungen hat, was den Preis angeht.
Wir haben Helmut dann schon einmal telefonisch unsere Entscheidung mitgeteilt und einen Termin vereinbart, um den Vertrag zu unterschreiben.
Mehr zum Termin erfahrt ihr in Kürze.