Jippi, mein Blog ist auf der Terfehr-Seite!

Ich bin stolz. Ich habe gerade entdeckt, dass mein Blog auf der Webseite von Terfehr veröffentlicht wurde! Ich hoffe ich kann einigen neuen Bauherren ein bisschen weiterhelfen, indem ich über den Ablauf unseres Hausbaus berichte!

Und so findet man meinen Blog über die Webseite. Leider könnt ihr das Bild nicht anklicken und gelangt auf die Webseite, deshalb hier nochmal der Link, für diejenigen, die sich da mal umgucken wollen!
https://www.terfehr.de/

terfehr-mein-blog.jpg

An neue Bauherren: Falls ihr Fragen habt, scheut euch nicht mich anzuschreiben! Ich helfe euch gerne weiter, soweit ich es kann 😉

Hier noch ein bisschen Baustellenblödsinn:

Jaja, was Bauarbeiter so alles auf der Baustelle machen 😉

20180805_112121

Ich schätze das soll Spongebob sein oder bist du das Chris? 😉

20180805_112125

Da man ja auf Baustellen meist keinen Zettel zur Hand hat, sich aber was merken muss, nimmt man die Wand 😀

20180805_112236

Solange noch kein Putz drauf ist, geht das Gekrizzel ja, deshalb habe ich auch noch schnell was gemalt! 😛20180805_112312

Advertisements

Fenster sind drin!

Wieder ein großer Schritt – die Fenster sind drin! Das Haus sieht schon wieder ganz anders aus! Es gefällt uns immer besser.

Wir hatten uns von Anfang an für Fenster in anthrazit entschieden (innen weiß). Die Firma Langen, die schon sehr lange mit der Firma Terfehr zusammenarbeitet, hat sehr gute Arbeit geleistet.

Vor ein paar Monaten waren wir bereits in Rhede, um alles bezüglich Fenster und Eingangstür sowie Nebeneingangstüren zu besprechen. Firma Langen hat gerade ein neues Firmengebäude gebaut, welches wir allerdings nicht direkt gefunden haben. Wir Trottel standen beim alten Firmengelände (^^hatten uns nicht so genau informiert…upsii, das kann auch nur wieder uns passieren!)

Schick Schick!

20180508_120319.jpg

20180508_111609.jpg

Wir wurden sehr gut beraten und alle offenen Fragen wurden geklärt wie z.B.

  • Genarbte oder glatte Fenster? > wir haben uns für genarbte Fenster entschieden, hier sieht man kleine Kratzer nicht direkt
  • Fenster oben mit „Absturz/Kindersicherung“ (unten am Fenster ein festes Element) > wir haben uns dafür entschieden, da wir sonst Querstreben vor die bodentiefen Fenster hätten machen müssen (das wäre nicht so schön gewesen)
  • Haupttür mit oder ohne Glaselemente? > Wir haben uns für eine Tür mit kompletter Füllung und Einfräsungen entschieden inmitten von zwei Glaselementen rechts und links
  • Welche Griffe? > wir haben uns für einen langen Griff entschieden, das passt von der Optik her sehr gut zur Tür!

Es hat dann auch nicht lange gedauert und die Firma Langen kam zum Fenster ausmessen. Klaus, unser Bauleiter war auch dabei und hatte wieder alles im Griff. Da muss man ihm echt mal ein Lob aussprechen! Er hat echt immer alles auf dem Schirm, man kann ihn immer erreichen und er hat für alles eine Lösung! Einen besseren Bauleiter hätten wir uns nicht vorstellen können 🙂

20180628_151419(0)

20180628_160624

Und dann war es letzte Woche soweit: Die Fenster und Außentüren wurden montiert und es sieht echt super aus!

20180806_162714

Richtige Wahl, passt perfekt zum Klinker! 😉

20180807_170842

Auch der Geräteraum hat zwei Fenster bekommen.20180806_121702

Zwei große bodentiefe Fenster im Wohn- und Essbereich.

20180806_162953

Das große Panoramafenster – sehr geil!20180806_163031

Das gesamte Haus habe ich dann erst einmal nach Feierabend begutachtet – HAMMER! Viele & große Fenster – Mama du bist immer willkommen zum Fenster putzen 😀 und natürlich auch zum Kaffeeklatsch 😉

20180813_194603.jpg

Direkt nach der Montage der Fenster hat auch Metallbau Forsting die Raffstorekästen montiert. Auf die anthrazitfarbene Blende wurden am Freitag noch die Riemchen geklebt, damit es eine einheitliche Optik ist (durchgehender Klinker).

20180808_12193520180808_121923

Auch Terfehr hat in der letzten Woche noch ein paar Sachen bei uns erledigt! Endlich waren wieder ein paar bekannte Gesichter wieder da! 😉 Alle sind einfach super nett und kompetent!

20180809_072236.jpg

IMG-20180810-WA0012.jpg

20180805_114900.jpg

Jetzt kommt bald der Innen- und Außenputz, die Fugen und der Estrich… ich halte euch auf dem Laufenden!

 

 

Wir haben ein Dach über dem Kopf!

WERBUNG

Jiippiiii, yah, yeah! Wir haben endlich ein Dach, komplett eingedeckt. Die Dachziegel in anthrazit engobiert passen perfekt zum Klinker.

Die Dachdecker haben einiges geschafft diese Woche. Dienstag wurden die Vorbereitungen für die Dachüberstände gemacht sowie die Verlattung am Dach.

Am Mittwoch wurden die Dachüberstände mit Kunststoff verkleidet. Außerdem wurden die Dachrinnen aus Zink angebracht.

20180801_16481120180801_164907

Wir haben uns für Kunststofff entschieden, da es sehr pflegeleicht ist. Die Dachsparren sollten verdeckt sein. Man müsste diese sonst alle paar Jahre streichen. Lediglich die Dachpfetten im Eingangsbereich sind in Sicht und in Deckfarbe weiß gestrichen.

20180802_162627.jpg

Die Jungs waren sehr schnell und haben innerhalb von einem Tag das komplette Dach fertig gestellt.

20180802_122201.jpg

20180802_164218.jpg

20180802_162142

FEEEERTIG!

20180802_172100.jpg

Auch im Haus passierte diese Woche einiges. Alle Vorbereitungen für Elektro und Sanitär sind gemacht. Das Haus ist außerdem diese Woche gedämmt worden. Hier noch ein paar Eindrücke:

Alle Kabel sind gezogen.

20180707_161459.jpg

20180717_080051.jpg

Das Haus wurde gedämmt.

20180802_122053

20180802_162653

Sanitär Vorhold hat alle Wasserleitungen gelegt und Vorbereitungen für die Fußbodenheizung getroffen.

20180726_203446

20180726_203451

Chris guckt, was auf dem Dachboden so gemacht wird…;)  ich meine, dass die Rohre für die Wärmeluftpumpe sind, bin mir aber gerade nicht sicher 😀

20180802_163334

Und hier noch ein kleiner Tipp für diejenigen, die den „klassischen“ Wandheizkörper genauso hässlich finden wie ich 😀 Entscheidet euch für eine WANDHEIZUNG hinter den Fliesen. Wir haben uns im Hauptbad dafür entschieden. Diese funktioniert ähnlich wie die Fußbodenheizung. Man kann dort „Haken“ einbohren und Handtücher davor hängen. Diese wärmen sich dann auf und trocknen schneller.

20180805_113212

Außerdem hatten wir in dieser Woche noch ein Gespräch mit dem Prokuristen und unserem Bauleiter von Terfehr, da es noch ein paar offene Punkte zu besprechen gab, die nicht ganz rund liefen. Wir haben uns auf der Baustelle getroffen, um diese „offenen“ Themen zu besprechen. Ich denke, dass es auf so einer Baustelle immer ein paar Sachen gibt, wo nicht immer alles rund läuft, hier muss ich allerdings sagen, dass seitens Terfehr direkt reagiert wurde. Es läuft alles und wir sind bisher super zufrieden! So darf es weitergehen!

Hausbau aus einer ganz anderen Sicht!

Unsere neue Nachbarin hat einen sehr lieben Bruder, der immer mal wieder Bilder mit seiner Drohne macht. Sogar so lieb, dass er auch ein paar Bilder unserer Hauses geschossen hat. So sieht man das ganze mal aus einder anderen Perspektive. Wir wollen euch die Bilder natürlich nicht vorenthalten:

Jetzt sieht man so richtig, wie groß der Ausbau ist. Wir sind froh, dass wir uns dazu entschieden haben, da wir so keine Schrägen im Kinder- und Badezimmer haben.

IMG-20180729-WA0010

Leider ist der Kran noch im Weg, sonst könnte man das komplette Haus mal sehen 😦 Dieser wird in der kommenden Woche abgeholt.

IMG-20180729-WA0011

Über den Dächern von Emsbüren. Das ist unser Baugebiet. Klein und schnuckelig mit 11 Bauplätzen. Wir freuen uns auf die Nachbarschaft!

IMG-20180729-WA0012

Wir haben uns sehr über die Bilder gefreut und hoffen, dass wir in Kürze weitere erhalten, um euch den Baufortschritt zu zeigen.

Maurerarbeiten sind beendet

Man, was ein komisches Gefühl. 5 Tage die Woche hat man den Baufortschritt und die Bauarbeiter gesehen und jetzt sind sie schon wieder weg. Man hat sich echt daran gewöhnt. Alle waren einfach super nett und haben echt alles gegeben, damit es schnell voran geht. Stephan, der Vorarbeiter stand uns neben dem Bauleiter für Fragen immer zur Seite und hatte einfach alles im Griff auf der Baustelle. Kleine Änderungen bezüglich der Mauern, hat er ohne Seufzen für uns gemacht. Bei Unklarheiten hat er sich gemeldet und wollte immer sichergehen, dass alles passt.

Auch die anderen Bauarbeiter auf unserer Baustelle (leider kenne ich sie nicht alle mit Namen) waren echt toll! So hat man gerne auch mal ein Eis, ne Mantaplatte oder n Bierchen vorbeigebracht.

Wir sind auch einfach überrascht gewesen, wie aufgeräumt es nach Feierabend immer bei uns war. Die Baustelle wurde immer sehr sauber verlassen, es wurde täglich gefegt und die Materialien wurden vernünftig weggeräumt.

Wir sind super zufrieden mit euch!

Vielen lieben Dank an das Bauarbeiterteam von Terfehr.

Und das ist der momentane Stand auf unserem Bau:

Wir haben unsere weiße Stütze für den Eingangsbereich bekommen:

20180719_174912.jpg

20180720_163756.jpg

20180720_163821.jpg

Die Pfette hat Chris vorher noch weiß gestrichen (yeah, endlich konnten wir auch mal etwas selbst machen :D)

20180724_204310

20180724_204300

Das Geländer bei der Treppe wurde nun auch angeschrägt (gefällt uns mega gut!)

20180720_163840.jpg

Hier lässt sich schon die Galerie erahnen (Vorfeude)

20180720_163922.jpg

Die Mauer für das steda-Carport wurde erstellt (Rollschicht folgt noch)

20180723_183623.jpg

Die Bodenplatte wurde mittlerweile abegeklebt.

20180724_131127.jpg

Die ersten Vorbereitungen der Sanitärfirma wurden gemacht.

20180726_203446.jpg

Die Elektrofrima war auch fleißig … wat ein Kabelsalat! 😉

20180707_161437.jpg

Und ich kann es kaum abwarten, dass endlich der Kran abgebaut wird, dann kann man endlich mal mehr vom Haus sehen.

20180720_164936.jpg

Morgen geht es weiter mit dem Dach – yiiiiiiiipiiii!

Das sind übrigens unsere Dachziegel (Röben Flandern Plus, anthrazit engobiert):

grau_dach

Wie ihr merkt, ist unsere Freude auf das fertige Haus riesig!

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende mit lieben Grüßen vom Bau:

2018-07-28-15-34-04.jpg

Schornstein & Kaminofen

WERBUNG

Bei unserer Hausplanung haben wir einen Schornstein direkt mit eingeplant, um später mal einen Kaminofen zu installieren. Ein Bekannter hat eine Ofenfirma (Ofenbau Köster), sodass er für uns der Ansprechpartner bezüglich Schornstein und Kamin sein sollte.

Und schon kam Kai, um zu schauen, wie der Schornstein am besten passt und was es für Möglichkeiten gibt. Er hat uns bezüglich Schornstein udn Kamin sehr gut beraten. Der Kamin wurde dann direkt bestellt und schon zwei Wochen später gemauert.

Hier ein paar Bilder für euch:

20180712_12343820180712_12344220180712_19544020180712_19551220180713_161704

20180713_16392120180713_16403820180713_163934

Chris hat es sich nicht nehmen lassen, auch einmal den Anblick von oben auf dem Dach zu wagen 😉

20180713_16433520180713_16451720180713_164525

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne direkt an Kai von Ofenbau Köster wenden.

Er hat uns auch ausführlich die verschiedenen Möglichkeiten für einen Kamin vorgestellt. Momentan ist unser Favorit der Sendai Pro von Hase:

sendaipro-stahlfeuerraumrechts-schwarz.jpg

Der Kaminofen würde super gut in unser Wohn- & Esszimmer passen. Besonders schön finde ich auch die Ablagefächer für das Holz.

Wir sind Feuer und Flamme, werden uns zeitnah entscheiden und uns wieder bei Ofenbau Köster melden!

20180712_200617

 

 

 

Zimmer- & Schiebetüren

WERBUNG

Uns war klar, dass wir für unser Wohnzimmer eine große zweiflügelige Schiebetür aus Holz haben wollten. Ebenfalls benötigen wir eine Schiebetür vom HWR zur Küche. So habe ich direkt mehrere Firmen per Mail angeschrieben und Preise verglichen. Wir haben uns auch in der näheren Umgebung auf die Suche nach einem passenden Türenbauer gemacht und sind in Spelle fündig geworden bei Börger – Qualität in Holz.

Holz-Boerger-Spelle-Luftbild-2.jpg

Ganz spontan haben wir uns auf den Weg gemacht, um uns in der Ausstellung beraten zu lassen. Wir waren begeistert als wir angekommen sind. Eine super schöne und große Ausstellung mit einer riesen Auswahl an unterschiedlichen Schiebe- und Zimmertüren, sowie viele Fußböden aus Holz in den verschiedenen Farben.

Hier ein paar Eindrücke:

80i5269180i6541080i65407-1532283134-img4_153947_large2017991290-img1_182318_large

Wir wurden direkt von einem Verkäufer angesprochen, der uns als erstes die verschiedenen Systeme für Schiebetüren aus Holz gezeigt hat. Soll die Tür per Hand oder automatisch gestoppt werden? Soll die Schiebetür VOR die Wand laufen oder IN die Wand (Verkleidung mit Trockenbau)? Griffmulde oder  Griffstange? So viele Fragen, aber wir waren uns schnell einig, was genau wir wollen: Eine Schiebetür, die per Hand stoppt, die in die Wand läuft mit einer Griffstange zum Öffnen und Schließen. Warum haben wir uns so entschieden? Wenn die Schiebetür (2-flüglig) rechts und links in die Wand verschwindet, kann man die Wände noch als Stellplatz nutzen. Das war uns sehr wichtig.

Christ hat immer getestet, was für unser Bauvorhaben am besten ist:

20180128_153225.jpg

Außerdem war für uns wichtig, dass die Schiebetür von der Optik her gleich der Zimmertüren ist. Man wies uns dann darauf hin, dass es auf jeden Fall möglich ist. Wir wollten ja eigentlich nur die Schiebetüren selbst besorgen (Zimmertüren waren ja im Angebot von Terfehr enthalten), haben uns dann aber dazu entschieden, die Zimmertüren direkt bei Börger mitzubestellen.

Bei Terfehr hätten wir sicherlich auch passende Türen bekommen, aber wir haben gedacht, dass wir dann besser komplett alle Türen aus einer Hand nehmen können, damit alle aus der gleichen „Serie“ sind.

Wir haben uns in der Ausstellung noch einige Zeit umgeschaut und uns dann für folgende Türen mit dünnen Ausfräsungen entschieden:

20180128_153714.jpg

Und dieser Drücker wird es:

20180128_152854

Man muss sagen, dass uns die Beratung und auch das Angebot sehr gut gefallen hat, sodass wir Börger bisher weiter empfehlen können. Ein weiterer Bericht folgt, wenn die Türen ausgemessen und montiert werden!

Momentan sind wir noch am überlegen, ob wir eine Tür, nämlich die vom Gäste WC in Holzoptik nehmen. Ich finde es sehr cool und schön, muss aber den Herren noch überzeugen 😉 Das wäre die Tür – was meint ihr dazu?

20180112_160911.jpg

Und noch ein kleiner Tipp von mir. Bei einigen Freunden, die auch gebaut haben, ist mir aufgefallen, dass teilweise die Weißtöne im Haus komplett unterschiedlich sind, sprich das Weiß der Küche, das Weiß der Türen und das Weiß der Tapeten. Wir haben uns von unserem Küchenstudio Wenzky zwei Weißtöne mitgeben lassen und geschaut, welcher besser zur Tür passt. Und man sieht auf jeden Fall einen Unterschied. Ich dachte immer Weiß ist Weiß, aber dem ist nicht so 😉

20180128_152733

Wir haben uns später bei der Küche für den rechten Weißton entschieden und es wurde uns auch mehrfach dazu geraten. Der Weißton hat einen minimalen Gelbstich. Im Haus ist es meistens so, dass die Tapeten und auch Möbel später nicht mehr REINWEISS (linkes Holz) sind. Ich denke wir haben uns richtig entschieden. Und ganz ehrlich? Ich habe noch nie darauf geachtet, was für Weißtöne in einem Haus überall sind, nur jetzt als man uns darauf hingewiesen hat… also lööööp!

Schaut bei Interesse auch gerne bei Börger Holz vorbei, es lohnt sich!

logo-boerger-holz-transparent